Heut schon illegal abgebucht bekommen?

neuster-teledumm-skandal.jpg

Wenn es nicht so ernst wäre, könnte man lachen und jubeln: „Tritratrallalaa. Der nächste Teledumm-Skandal ist da“. Da geht aber leider grad was über die Ticker, was nicht lustig ist. So langsam muß dem (D)Obermann an der Spitze des halbstaatlichen Komplotts der Arsch doch auf Grundeis gehen. Also, „stern“ und ein paar Andere werden Morgen berichten:

Die Deutsche Telekom hat erneut mit einem Datenskandal in erheblichem Ausmaß zu kämpfen. Das berichtet das Hamburger Magazin stern in seiner neuen, am morgigen Donnerstag erscheinenden Ausgabe. Danach verschafften sich dubiose Adresshändler und Callcenter offensichtlich Zugriff auf Namen, Adressen, Vertragsdaten und Bankverbindungen von mehreren tausend Festnetzkunden. Insider berichten, es würden derzeit viele zehntausend streng vertrauliche Kundenprofile auf dem Schwarzmarkt angeboten; anders als bei früheren
Datenmissbrauchsfällen bei der Telekom beinhalten die Datensätze diesmal alle Bank- und Geburtsdaten. Einige Kunden beschweren sich bereits über illegale Abbuchungen von ihren Konten.

Es gab da kürzlich eine ganze Reihe dubioser Anrufe. Auf Nachfrage hieß es stets: „Wir sind von der Deutschen Telekom autorisiert“. Die Anrufnummer war unterdrückt. Als wir den/die Namen wissen wollten, wurde die Leitung grundsätzlich unterbrochen. Kann aber auch sein, daß Stasiroller 2.0 und seine BKA-Mannen noch dööfer als doof sind und ein Kompetenzgerangel mit der Teledumm um die bekloppteste Anrufmethode austragen.