Hysterie am real-Einkaufswagengriff

Stell Dir vor, man kann Dir so ziemlich alles verkaufen, was nach Angst, Terror und Hysterie riecht. Dann wäre diese Pressemeldung doch ein gefundenes Fressen:

Das koreanische Consumer Protection Board identifizierte Einkaufswagen als Hauptort für großflächige Bakterienansammlungen – ein idealer Ort für die Entstehung von Pandemien. Die Haltestangen der Einkaufswagen sind nachgewiesenermaßen der gefährlichste Übertragungspunkt für Bakterien. Computermäuse, WC-Griffe, Haltestangen in Bussen haben weit niedrigere KbE Zahlen. Ob die Schweinegrippe zur Pandemie wird, hängt auch vom entsprechenden hygienischen Umgang ab. Es sollten daher alle möglichen Vorkehrungen zum Schutz vor Viren und Bakterien getroffen werden. „agero-antivir“ leistet einen effektiven Beitrag zum Schutz der Bevölkerung genau dort, wo viele Menschen mit der Schweinegrippe in Berührung kommen: beim Einkaufen.

Der Kunde kauft diese Hülle preisgünstig in seinem Laden, streift sie über die Haltestange des Einkaufswagens und entfernt sie nach dem Gebrauch zum Recycling. Sollte der Vorgänger den Schutz nicht entfernt haben, kann die Hülle mit der angebrachten
Zugschnur abgezogen werden, damit Berührungspunkte vermieden werden.

Man stelle sich das vor: Tausende Einkaufende versehen ihre Wagen vor jedem Zugriff mit einem Antischweinegrippe-Kondom. Was für eine Einnahmequelle für den Hersteller. Sollte man zwangsweise vorsehen, gell Herr Steinbrück?

5 Gedanken zu „Hysterie am real-Einkaufswagengriff

  1. blitzmerker

    „Nachgewiesenermaßen“ möchte ich mal bezweifeln, bis es eine unabhängige Untersuchung gibt. Aber innen im Wagen, wo man die teils unverpackten Lebensmittel hinlegt, hat der stets investigative WDR neulich ganz schlimme Fäkalbakterien gefunden – die gibt es allerdings auch auf jeder Türklinke.

    Zumindest die LIDL-Mitarbeiter sind übrigens Kummer gewohnt, nachdem sie kürzlich „Glücklich???“-Aufkleber von sämtlichen EKW-Stangen wieder abknibbeln durften.

  2. stefan356

    Da kann diese geniale Erfindung etwas abhilfe schaffen.Bin ich übers Tv darauf gestoßen,weil ich selbst nach schutz gegen diese griffe gesucht habe

  3. Jürgen

    Es gibt eine Lösung, http://www.saubere-griffe.de eine Box mit Desinfektionsmittel. diese wird auf den Griff des Einkaufswagen montiert und duch schieben der Box wird Desinfektionsmittel aufgetragen. innerhalb von Sekunden wird der Griff gereinigt.Einfache aber geniale Idee.
    Die sicherheit des Kunden sollten immer an erster Stelle stehen. Danke Hygienebox

Kommentare sind geschlossen.