Hannover. Das „bessere“ Bielefeld?

26052008-002.jpg

Die bessere urbielefelderische Hälfte hat ein Seminar in der nur knapp über 100 Kilometer nördlich von hier gelegenen niedersächsischen Hauptstadt verbracht und ist erstaunt. Klar, mit 518.000 Einwohnern ist Hannover schon ein Stück größer, hat eine weltbekannte Messe, einen großen Flughafen, mit dem Maschsee Wasser in der Stadt, ein großes VW-Werk und mit Hannover 96 den derzeit besseren Fubabuli-Club. Aber deshalb „besser“ als die Metropole am Teutoburger Wald? Sie deutet es so: „In Hannover hat man das Gefühl, da tobt das Leben. Insbesondere in der Innenstadt. Das Gefühl habe ich hier bei uns so nicht“. Tja, liebes Bielefeld-Marketing, was machen wir da?

3 Gedanken zu „Hannover. Das „bessere“ Bielefeld?

  1. KRAWALLI

    Warum der Städtevergleich? Was soll das?

    Hannover hat nicht nur Wasser, sondern auch ein Maschseefest! Ein Oberseefest würde Bielefeld natürlich auch gut zu Gesicht stehen.

    Hannover hat ein GOP Variete! Schade für Bielefeld. Das gibt es ja schon in Bad Oeynhausen. Und das ehemalige Scala-Variete (Ex-Scala-Kino) will offensichtlich deshalb keiner mehr nach einem excellent gescheitertem Versuch haben!

    Hannover hat eine belebte Innenstadt? Oh ja! Wer hätte das gedacht? In Hannover auszugehen, das macht schon Spaß! Da gibt es Cocktail-Bars in Hinterhöfen, in denen in Bielefeld ab 1:00 Uhr das Trinken verboten wäre!

    Public Viewing hilft da auch nicht weiter! Wer in Bielefeld unzufrieden ist, der soll doch nach Hannover ziehen! 🙂

Kommentare sind geschlossen.