p1050083.JPG

Folgen wir mal dem heutigen Aufmacher der NW. Angst haben sie, die Deutschen? Dann freut Euch auf die Zeit nach dem 9. Mai, dann brechen nämlich so, so oder so alle Dämme. Egal wer die NRW-Wahl gewinnt. Dann sprechen unsere Damen und Herren „Klartext“, wird das ganze Desaster auf den Tisch gepackt und oben drauf noch das neue Griechenland-Paket. Bielefeld ist ohnhin schon fast traditionell pleite, da kommt es auf ein paar Millionen Miese mehr oder weniger auch nicht mehr an. Laßt die Schulen noch ein wenig mehr vergammeln, erhöht die Nahverkehrspreise und erhebt Eintritt für den Naherholungspark „Kesselbrink“.

Aber Angst braucht Ihr nun wirklich nicht zu haben. OBPit wacht doch Tag und Nacht mit seiner Ampelgang über Euch.

2 Gedanken zu „

  1. michi

    In der Tat sind Sparkurse gefährlich. Schließlich hat bisher jeder Sparminister äh Finanzminster es geschafft in seinem Haushalt mehr Schulden zu machen, als im Jahr davor. Was das mit Sparen zu tun hat, wird mir allerdings nicht klar; es wird ja noch nicht mal an Lügen gespart.

    Aber wenn Griechenland gerettet ist, können wir ja auswandern. Das Wetter ist besser, die neue Stadt wird natürlich Bielefeld genannt und es sollte schon die Adresse bielefeld-blog.gr gesichert werden.

  2. Aschesammler

    Einer der Hauptgläubiger Griechenlands ist die Deutsche Bank.
    Wenn wir also Kohle nach Griechenland verschieben, dann freut sich Sack Ackermann über einen neuen indirekten Finanzstrom aus unser aller Taschen …

Kommentare sind geschlossen.