Wenn man denkt …

… es kann ja nicht schlimmer kommen, weil man daraus gelernt hat, steht im Handelsblatt folgendes:

HSH Nordbank schüttet Boni aus

Yeah! Yippie! Darauf haben wir alle gewartet. Der schlechte Scherz kommt etwas spät, denn die 5. Jahreszeit ist bekanntlich ja schon vorbei. Anscheinend wird dieses Vorhaben aus Kreisen der CDU sogar für richtig und unverdächtig befunden. Tja, warum mal kleine Brötchen backen, alles muss raus, das gute Geld, sonst wird es schimmelig und schlecht, sind ja nur 3 Milliarden Steuergelder und schlappe 10 Milliarden als Garantien die dort drin stecken.

Jeder macht locker flockig weiter wie bisher, so muss es sein, so kann es bleiben, denn dann kommt die nächste Krise bestimmt, ich hoffe dann gibt es wieder Abwrackprämien, bei der Letzten war ich nicht dabei. Gut Ding will Weile haben. Also warte ich noch, kann ja nicht mehr lange dauern bis noch mehr Unfug von anderen Banken kommt. Wir sind mal gerade in der Talsohle, die Spitze noch nicht vor Augen, so glaube ich.

Zum Nachlesen: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken-versicherungen/trotz-milliardenverlust-hsh-nordbank-schuettet-boni-aus;2536414

Ein Gedanke zu „Wenn man denkt …

  1. textexter

    Wie hieß der Blödling von der Insel grad noch, der Schleswig-Holstein meerumschlungen regiert? Ach ja, Harry. „Harry hol schon mal die Boni, das Land ist pleite“.

    So tanzt Bescheuertheit mit Bauernschläue und dumpfer Bekloppheit einen munteren Reigen.

Kommentare sind geschlossen.