Der Gipfel der EU-Blödheit

calden1.jpg

Kaum haben sie ihm per Unfähigkeit der SPD und schleimender Willfährigkeit der FDP den Arsch wieder zementiert, schlägt Hessens brutalstmöglicher Ministerpräsident zu und schafft Fakten, die einen an den Kopf greifen lassen. In Frankfurt wird am Giganto-Airport die unnötige weitere Landebahn in den grünen Wald der praktisch enteigneten Gemeinde Kelsterbach geschlagen und das Flughäfelchen Kassel-Calden wird für 114 Mio. zum Konkurrenten von Paderborn-Lippstadt ausgebaut. Die ebenso bekloppte wie unfähige EU in Brüssel nickt das auch noch ab. Die vorsichtige Stimme des Paderborner Flughafenchefs, wonach „beide Flughäfen kostendeckend nebeneinander zu betreiben möglicherweise nicht möglich ist“, wird in den hessischen Wind geschlagen.

Solche Ministerpräsidenten braucht die deutsche „Elite“. Dann klappts auch mit Abgreifen von Steuergeldern durch gierige Banken. Ach, ich vergaß. Die sind ja alle „Systemimmanent“. Sind deutsche Märchen auch. Die muß man aber nicht glauben. Obwohl, bei Licht gesehen, sieht ein gewisser Koch schon aus wie der verkleidete Wolf aus „Hänsel und Gretel“.

„Mutter Koch“, warum hast du so dicke Lippen? „Damit ich schneller fressen kann, als Ihr kotzt“. Und im Hintergrund pfeift das hessische FDP-Hähnchen sein neoliberales Lied.

Ein Gedanke zu „Der Gipfel der EU-Blödheit

  1. Nordhesse

    Tja da bekommt die Paderborner Provinz endlich mal Konkurrenz. Das ist die Strafe dafür, wenn Politikern nicht mal eine länderübergreifende Zusammenarbeit gelingt. Auf Dauer werden da wohl einige Passagiere wegfallen. Das zeigt mal wieder, wie blöde unser förderalistisches System doch ist. Da sind Politiker nicht mal in der Lage, ländergrenzübergreifend zu agieren. Apropos Lage: Der Flughafen Rostock Laage hat auch Unsummen an Geld verschlungen und schlummert nun blöde in der Mecklenburgischen Einöde dahin. Supermodernes Terminal für die Katz.Die 114 Millionen Euro für Calden hätte man besser nehmen sollen und diese in Paderborn investiert und den Flughafen Paderborn- Kassel- Lippstadt genannt, dann hätten sich die Nordhessen damit auch besser identifizieren können. Die fliegen doch eh schon gern von Paderborn.

Kommentare sind geschlossen.