Perfektes Dinner. 2. Tag

dinnermaxski.jpg

34 Punkte für Marketingstudent Maximilian Schimmack. Die Nervosität war dem jungen Mann deutlich anzumerken, ebenso aber auch die Schule,die ihm der weit über gehobenem Amateurniveau kochende Papa Wolfgang hat angedeihen lassen. Es gab als Vorspeise Loup de Mer mit was Kaviarknödeligem, dann Rinderfilet mit Rotweinschalotten und Bulgur – etwas abenteuerlich – und final Basilikumeis mit einer Cassisbirne. Da der Schreiber fasziniert abgelenkt von den Möbeln in der elterlichen Wohnung des Jungkochs war, die er schon einmal in einem weitaus größeren Kontext gesehen hat, bekam er nicht jede Nuance des Dinners haarklein mit. Man möge das ebenso verzeihen, wie den Nichtverrat von Einzelheiten. Morgen ist Deniz dran……

2 Gedanken zu „Perfektes Dinner. 2. Tag

  1. mika

    Na da kann man ja hoffen, dass nach den ganzen elitären Fressalien jetzt mal´ne deftige Balkanplatte serviert wird. Go Deniz! 😀

  2. anjatanja

    Bahhhhhhhhhh, der war aber unsympathisch, großkotzig und arbeitete unhygienisch. Reiht sich aber ansonsten nahtlos und gut in die Familie ein…

Kommentare sind geschlossen.