Sie schützen doch nur das Vaterland

Nun ist es also raus. Jahrelang schleusten die Behörden – also jene, die immer da sind, wo die Fahne hingehängt wird – „Verdeckte Ermittler“ und „V-Männer“ in die linke Szene ein. Damals in Heiligendumm als die Verweserin des Ostens den Schwerkriminellen aus Texas bemutterte und ihm ein schwarzgeröstetes Schwein darbrachte, Sakotzi Hochprozentiges, ein italienischer Halbirrer auf Abwegen war schluckte und ein Zaun die perverse „Elite“ schützte. Was wohl eher umgekehrt zu sehen war und ist. Da brannte mal ein Auto, da warfen sie Steine gegen ihre Kumpels. Alles ok, denn in summa „schützen sie das Vaterland vorm Krawall“. Ziemlich durchsichtig die Chose. Treudoof blicken die Verantwortlichen -Politiker und ihre Helfeshelfer – in die Kameras und lügen uns die Hucke voll. Dabei sind sie fleißig nicht nur vorne mit dabei, wenn es gilt, was anzuzetteln. Sie werfen sozusagen in der ersten Reihe. Mit ferngesteuerten Schweinehanseln.

Wie lange klappt das noch? Und vor allem, warum kriegen sie das nicht am rechten Rand gebacken? Wollen sie das überhaupt?