„Ächzt“ ganz Deutschland wirklich?

minus-vier.jpg

Minus 4 Grad. Der 1. Weihnachtsfeiertag. Zeit, mal nachzugucken, ob Deutschland „ächzt“ unter der Schneedecke wie t-online aufgeregt titelt. Das vorweg: auf unserem kurzen Trip durch das winterliche OWL haben wir niemand ächzen hören. Eher feierliche Stille. Wenn da nicht die Kerosinbomber wären, die von Paderborn aus zu und von den Sangriaeimern fliegen und Muster in den Himmel malen:

kerosinbomber.jpg

„Pah“, denkt sich da Nils Holgerrsson Kunstflugtruppe „Was Lusthansa kann, können wir schon lange“ und übt neue Loopings ein über der weißen Landschaft. Ganz ohne Kerosin zu verbrennen. Da genügen ein paar Körner. Und nahezu lautlos sind sie auch, wenn da nicht der fröhliche Gesang wäre, mit dem sie ihren Formationsflug begleiten:

nils-holgerssons-luftubungstruppe.jpg

Ein Vater denkt sich „Heute mach ich mal offiziell den Esel“ und zieht seinen Nachwuchs auf dem Schlitten über die leicht eisige Piste, dem heimischen Herd mit Gulasch entgegen:

eselvater-am-zug.jpg

Die weiße Schneeleinwand malt unglaubliche Bilder auf die Netzhaut und adelt selbst einen simplen Heustall:

wie-eine-weisse-leinwand.jpg

Wenn da jemand unter der Schneedecke ächzen würde, es wäre kilometerweit zu hören….

2 Gedanken zu „„Ächzt“ ganz Deutschland wirklich?

  1. Reno Vegas

    Ächzen tun wohl nur die Omis, die wegen der Schneehaufen am Straßenrand kaum in den Bus rein oder sicher wieder raus kommen.
    Ächzen tun bestimmt nicht die Jungs vom Räumdienst, denn die lassen ihre dicken Kisten offenbar im Bauhof stehen und sparen Salz und Sprit.

  2. nacktauge

    Stimmt…ich habe die letzten Tage nicht einen einzigen gesehen…und im MRZ 2011 auch noch STREIKEN wollen…

Kommentare sind geschlossen.