Welch tolle Nachricht….

Die Löhne und Gehälter in Deutschland werden in diesem Jahr voraussichtlich um durchschnittlich 3,3 Prozent steigen. Die Tarifabschlüsse im ersten Halbjahr seien mit 4,6 Prozent im Schnitt deutlich höher ausgefallen als im vergangenen Jahr, teilte das Tarifarchiv des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) in Düsseldorf mit. Bei der Umrechnung der Abschlüsse mit ihren verschiedenen Laufzeiten und unter Berücksichtigung auch der länger laufenden Abschlüsse aus dem Vorjahr ergebe sich eine Steigerung von 3,3 Prozent. Im vergangenen Jahr waren die Löhne und Gehälter um durchschnittlich 2,2 Prozent gestiegen.

Zieht man die Inflationsrate ab, haben die Leute weniger denn je. Man kann aber auch nicht jeden Tag DVD-Rekorder kaufen. Die sind nämlich billiger als jemals zuvor. Autos auch. Aber die kauft kaum einer, obwohl sich auf Bielefelds Automeilen Herforder und Detmolder die %-Schilder überschlagen. So ist das, wenn „Wirtschaftsexperten“ wie zB. unserer Bielefelder MdB Rainer Wendt, meinen „die 3% Mehrwertsteuer haben die Verbraucher schnell verkraftet“. Jaja….