Propagandazauber wirkt nicht mehr

2404081.jpg

Gradezu impertinent versuchten die gekauften Mietmäuler und „Experten“ der Nation uns weis zu machen, was für einen tollen Aufschwung doch die Republik erlebt. Dabei fühlten die Allermeisten nichts, außer sich immer rasanter leerenden Taschen. Das war und ist hier in der Region nicht anders als anderswo in Deutschland. Dazu passt dieses interessante Interview:

Der Geschäftsführer einer Personalvermittelungsagentur äußerte sich in einem Interview :

„Die offiziellen Zahlen geben 3,434 Millionen Arbeitslose an, wie kommen Sie bitte auf mehr als 9 Millionen Arbeitslose ?

Antwort: Das ist ganz einfach. In den aus Nürnberg veröffentlichten Zahlen fehlen z.B. die 350.000 Rentner zwischen 60 und 65 Jahren, die aber ja durchaus noch arbeiten sollen, wenn es nach unserem ebenfalls bankrotten Rentensystem geht.

Es fehlen die 480.000 Vorruheständler nach § 428 SGB III, die, mindestens 58 Jahre alt und meist unfreiwillig in den Vorruhestand gegangen, völlig entnervt am Arbeitsmarkt kapituliert haben. Weiterhin fehlen 1.200.000 Maßnahmeteilnehmer. Es fehlen ca. 80.000 krank gemeldete Arbeitslose und etwa 3,8 Millionen geringfügig Beschäftigte in sogenannten Minijobs untergebracht.

Wenn man das alles zusammenrechnet, waren damit über 9,5 Millionen Menschen ohne einen richtigen Arbeitsplatz. Darin sind noch nicht einmal die befristeten Jobs erfasst und die min.400.000, die irgendwie zwischen die Ritzen nicht abgeglichener Zahlen von Arbeitslosengeldempfängern und arbeitslos Gezählten geraten sind. Man spricht hier gern von der sogenannten stillen Reserve. “

Quelle : News4Press.com

Einsam rufen unsere MdB´s Brandner, Wend, Strothmann: „Aufschwung, bitte bleib“. Allein, man glaubt ihnen nichts mehr.