Wenn nicht jetzt, wann dann. Wenn nicht da, wo dann?

Am Sonntag gastiert Fußballbundesligist Werder Bremen, einer der drei Titelanwärter auf die SalatMeisterschale auf der Alm (Schüco-Arena). Wahrsager haben angeblich die Karten gelegt und prognostizieren einen Sieg der Arminia. Und in einer blauen Kristallkugel sollte sogar im Mondschein klar erkennbar gewesen sein, warum das so sein wird: Arminias Mittelfeldabräumer Kauf verfängt sich schon sehr früh in den langen Haaren von Torsten Frings. Der merkt das nicht und läßt sich wegen untragbaren Gewichts schon ganz früh auswechseln. Damit ist Bremens Spiel schnell im Eimer. Arminia ist ohnehin mit seinen Spielen gegen Werder und ganz am Schluß gegen Schalke sowas wie das Zünglein an der M eisterwaage. es gab mal Zeiten, da saßen Arminen mit Geldkoffern auf Tribünen :-)) Heut müßte es umgekehrt sein…..