Wie EMNID-Schöppi es „erklärt“

Auch die Online-Abstimmung auf BILD.de kam zu einem ganz anderen Ergebnis: Danach votieren 55 Prozent für einen Rücktritt Guttenbergs (Stand: 24. Februar um 15.47 Uhr).

Pro Guttenberg, contra Guttenberg – warum gibt es unterschiedliche Umfrage-Ergebnisse?

DAS SAGEN EXPERTEN

Meinungsforscher Klaus-Peter Schöppner, Chef von TNS-Emnid (Bielefeld), erklärt sich die Differenz zwischen repräsentativen Meinungsumfragen und Online-Abstimmungen so:

„Ich kann mir vorstellen, dass im Netz gezielt manipuliert wurde, denn wir bekommen bei unseren repräsentativen Umfragen ganz andere Ergebnisse.“

Ja Schöppi, grad mal wieder „500 Repräsentative CDU-Mitglieder“ umgefragt? Dieses pöse, pöse Internetz aber auch. Gleich verbieten. Vor allem, wenn in dem Zusammenhang der Name „Tobias Huch“ in engster Zusammenarbeit mit der gedruckten BLÖD auftaucht wirds kritisch….