Beamtensilo statt Klassenzimmern

p1040989.JPG

Ein erboster Leserbrief in der NW zu einem brisanten Thema. Baudezernent Moss hat noch viele Jahre in der Glitzermetropole zu wirken. Da möchte man sich mit Diogenes-Stadthallenanbau und neuem „Technischem Rathaus“ in der Metropole der Brachflächen und der gezielt seinerzeit so neu aufgebauten Innenstadthäuser schon ein Denkmal setzen, wie es ein gewisser Architekt Schinckel in Berlin getan hat. Spätestens wenn Bielefeld 2015 zum Weltkulturerbe „Original 60er Jahre“ erhoben wird, wird man Moss ob seines Weitblickes in den lokalen Adelsstand erheben und ihm den „Goldenen Pickert am Bande“ verleihen. Der Jahnplatz wird dann weltweit Vorbild für extremurbane Umgestaltung zentraler Plätze. Sozusagen die „Piazza dei Populi der Wellblecharchitektur“. Mit rundem Monument der Curry-Wurst.