Geschmackvoll zugemüllt

Auf der Titelseite zeigt uns ein örtliches Geschichtenerzählerblättchen, wie man sich dort die „Vermarktung“ des Hermann zum NRW-Tag vorstellt.

In liebevoller Bastelarbeit pflastert man eine wilde Mischung von Firmenlogos aufs Hermann-Foto und hält das dann  für eine titelseitenwürdige „Werbefigur“!

Da drehen sich der Tchibo-Mann und Klementine aber im Grabe um!

Und selbst das alte HB-Männchen kann gar nicht so schnell in die Luft gehen, wie man schreien möchte!

Derartig verunstaltet möchte man den armen Hermann gleich zur nächsten Ski-WM schicken,

denn da sieht man sie ja in Aktion, die „Werbefiguren“ (nach NW-Art).

Was halten eigentlich die Unternehmen, deren Logos hier zu einer insgesamt negativen Bildaussage

verwurstet wurden, von dieser Banalisierung ihrer Markenzeichen?

5 Gedanken zu „Geschmackvoll zugemüllt

  1. herostratos

    ist einfach nur schlecht, billig und unkreativ gemacht, so, wie man das von dem hausgemachten Heimatblättchen gewohnt ist…

  2. Zugereister

    Warum greifen Bielefelder Instanzen eigentlich immer so tief in die Sch***e? Schauriger Dilettantismus! Grausige Außenwirkung!

  3. Markus

    Uuuuhhh… da wäre ich als Firmenchef aber gar nicht glücklich auf diesem Machwerk mit abgebildet zu sein. Aber wer weiss… vielleicht sind diese Firmen allesamt schon mit im Boot und warten nur drauf ihre Aufkleber auf ein deutsches Denkmal zu pappen? Kommt gar nicht gut find ich.

Kommentare sind geschlossen.