Danke, Bielefelder Flaneure

Die Bielefelder Bloginstitution der Flaneure greift gestern unter „Keine schöne Weihnachtsgeschichte“ den Fall „Eddie von der Bielefelder Ostschänke“ auf, der angeblich 12.000 € gespartes Geld ergriffen und das Weite gesucht haben soll. Nicht ohne ein gewisses Verständnis für die mißliche Lage von Wirten zu haben, denen das anstehende Rauchverbot die letzten Gäste von der Theke scheuchen wird. Dabei brechen die Bielefelder Gastrokritiker keineswegs einfach den Stab über ihm. Denn: „Ebenezer Scrooge“ wandelte sich in Charles Dickens´Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ auch vom Kontenfüller zum Gutmenschen. Vielleicht ist Eddie grad auf einem solchen Trip? Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

2 Gedanken zu „Danke, Bielefelder Flaneure

  1. Emmello

    Wo sind denn all die Wirte in Irland oder Italien geblieben, in deren Kneipen seit Jahren Rauchverbot herrscht ?

Kommentare sind geschlossen.