Merkwürdig

Ein 60-Jähriger Mann aus Enger muß sich vor dem Bielefelder Landgericht u.a. wegen versuchten Banküberfalls verantworten. Nach Angaben der Polizei wollte er für seine herzkranke Enkelin auf diese Weise die Kosten für eine notwendige Therapie aufbringen.

Der nicht vorbestrafte hatte im März dieses Jahres eine kleine Bankfiliale in Hiddenhausen überfallen – trotz des möglicherweise ehrenwerten Motivs steht der Mann jetzt vor Gericht.

Mit Mütze, Sonnenbrille und falschem Bart getarnt, hatte der Mann von der einzigen anwesenden Angestellten 50.000 Euro verlangt. Als die sich weigerte, zückte er eine Pistole und reduzierte seine Forderung auf 10.000 Euro. Am Ende wurde ihm die Sache wohl zu heiß. Mit den Worten: „Jetzt rufen Sie bestimmt die Polizei“ verabschiedete er sich von der  Kassiererin und machte sich aus dem Staub. Drei Tage später stellte er sich.

Den Ermittlern sagte der 60-Jährige, seine herzkranke Enkelin brauche eine Therapie in Osteuropa. Die koste aber mehrere tausend Euro – und die Krankenkasse wolle nichts zahlen.