Kein neues Kohlekraftwerk für Bielefeld

Monatelang ging das politische Gezerre um ein neues Bielefelder Kohlekraftwerk in Bielefeld hin und her. Gestern nun wurde ratzfatz entschieden, die Pläne aus Kostengründen komplett abzusagen. Die Grünen feierten es als Bestätigung ihres „Widerstandes gegen klimaschädliche Planungen“, die CDU wartete eher ab, die SPD war für ein „Dreieck aus Versorgungssicherheit, ökologischen Zielen und Wirtschaftlichkeit“. Fakt ist aber, das Bielefeld sich Gedanken machen muss, wo sein Strom zukünftig herkommen soll und wird. 2012 jedenfalls sind die bisherigen Kohlekessel des Bielefelder Kraftwerkes am Ende….. Bielefeld wie fast immer. Langes Denken, keine Entscheidungen. So können sich jetzt alle im Rathaus in die Arme fallen. Ach ja, Wahlvolk gibts ja auch noch.