9 Gedanken zu „Suchen Sie mal in Bielefeld 25-qm-Wohnungen für jede Menge Hartz-4-Empfänger

  1. Madamef

    Volk, steh auf!
    Am Montag ist es soweit: Mit möglichst vielen Menschen schlagen wir in Bielefeld vor den Wahlkreisbüros der Bundestagsabgeordneten Lena Strothmann (CDU) und Gudrun Kopp (FDP) unüberhörbar Alarm und erinnern sie daran, dass die Menschen in ihrem Wahlkreis aus der Atomkraft aussteigen wollen. Zeitgleich finden bundesweit in rund 60 Wahlkreisen Alarm-Aktionen statt – ein deutliches Signal!

    Kommen Sie vorbei und unterstützen Sie die Aktion!

    Unser Aktionsplan für Montag, den 26. Juli:
    > 11.45 Uhr: Atom-Alarm vor dem Wahlkreisbüro von Lena Strothmann, Turnerstraße 5-9, Bielefeld
    > 12.00 Uhr: kurzer Demozug zum Wahlkreisbüro von Gudrun Kopp, Prinzenstraße 14, Bielefeld
    > 12.15 bis 12.30 Uhr: Atom-Alarm vor dem Wahlkreisbüro von Gudrun Kopp

    Weitere Infos: http://www.campact.de/atom2/sommer/bielefeld

  2. Andreas Knepper

    Sonst seid Ihr doch auch gut im Aufspüren journalistischer Übertreibung. Was ist schief gelaufen diesmal? Die aberwitzigen 25qm sind ein Vorschlag, dem das Ministerium nicht nachkommen will. Steht da sogar (übrigens nur bei der Welt, die Quellenwahl war insofern hervorragend).

    Darüber hinaus nerven mich Sätze wie „Jetzt muss ich in einer 45qm-Wohnung leben“. NEIN, MUSST DU NICHT! Es geht in der Debatte nicht um zu bewilligenden Wohnraum, sondern um bezahlten! Schon klar, dass bei H4 die Kohle nicht locker sitzt. Trotzdem: man bleibe bei den Fakten, bitteschön. Nicht jeder Villenbesitzer mit 600qm beantragt ja gleich nach der Arbeitslosigkeit H4 (, bekommt das auch noch bewilligt) und hat dann ein Riesendefizit an Wohnkosten selbst zu tragen.

    Zum Thema:
    http://tina-andi.blogspot.com/2010/03/soll-das-alles-sein.html

    Übrigens: Ganz konstruktive Vorschläge werden hier gemacht. Klasse, weiter so. Da geht noch mehr. Kommt schon, Autos anzünden ist doch was für Franzosen! Wir sind zu viel mehr imstande. Ich bitte um blutigere Lösungsvarianten, sonst wird das doch wieder nix.

    *** polemikmodus aus ****

  3. rainman

    …im Übrigen nerven mich Sätze, wie ***Polemikmodus aus. Von solchen Sätzen sind wir in disem bolg vor der Zeit von A. Knepper verschont geblieben.
    Und was bitte beantragen eigentlich Villenbesitzer NACH der Arbeitslosigkeit ?!

  4. Andreas Knepper

    @rainman: WOW, das hatte ich ja noch nie, dass jemand auf einen meiner Kommentare geantwortet hat, bevor er überhaupt freigegeben war. Dann mach ich mal mit ;o)

    Du hast recht, ich habe zu schnell geschrieben. Gemeint ist natürlich „nachdem er Arbeitslos geworden ist“.

    Im Übrigen freut es mich, wenn ich das Bielefeld-Blog mit neuen Einflüssen bereichern kann.

  5. omega

    ach ja, rainman, weißt du noch? Wie war sie schön und besserwisserfrei, …die knepperlose Zeit im Bielefeld-Blog!

  6. Kritiker

    ach wenn man jetzt schäbig wäre, dann müsste man ja sagen, dass Angriffe auf einzelne Blogger hier keinen Platz haben. Hat der Admin von adfire in Hamburg ja letztens so schön geschrieben….

  7. Andreas Knepper

    @Kritiker: Lass gut sein. Trolle sind so. Würde ich mich drüber aufregen, wäre ich hier bzw. in Weblogs generell falsch. Dass ich länger im BI-Blog kommentiere als rainman und omega, macht die Sache sogar irgendwie lustig.

  8. Kritiker

    @Andreas Knepper: In der Tat, unter diesem Gesichtspunkt ist es nahezu lustig 😀

Kommentare sind geschlossen.