Warum hatte eine solche Schützenhilfe nicht Arminia?

Mönchengladbach schlägt Dortmund mit 1:0, entgegen aller Prognosen und zur Freude derer, welche, trotz allem, auf einen Gladbacher Sieg gesetzt hatten.

Man hatte den Verein von Netzer, Vogts und Effenberg schon so gut wie abgeschrieben und dann dieses „Mirakel“. Und was erkennt man noch daraus? In der Regel wird Sport betrieben, fair, ohne Doping, ein Kräftemessen Mann gegen Mann. Geht es aber um das (Klassen)überleben des Derbynachbarn, so ist es schon oft genug passiert, daß, sofern man sich es leisten kann, wie im aktuellen Fall, dem schwächeren Part ein paar Punkte schenkt. Dortmund strengt sich an, wird halt „erst“ 2 Spieltage vor Saisonende Meister, und nicht 3, wie es heute hätte sein können, und die Wahrscheinlichkeit liegt nun bei fifty-fifty, daß es auch weiterhin eine zweite Borussia und weiterhin 5 NRW-Vereine in der Liga gibt.

Die Geschichte hat solche Schützenhilfe oft genug bewiesen. München und 1860, bzw. Nürnberg, der HSV und Bremen, Bielefeld und Paderborn, u.v.a.

Mal kann man einen Sieg verschenken, mal gibt es „nur“ ein unentschieden, wenn man Punkte abgeben will oder braucht, aber nicht kann. Für die Fans der betreffenden Clubs ist es super und sie freuen sich. Für die Absteiger, welchen solche Möglichkeiten verwehrt oder versagt bleiben nicht.

Wie Arminia z.B., unabhängig von der dortigen zusätzlichen Finanz- und Führungskrise.

3 Gedanken zu „Warum hatte eine solche Schützenhilfe nicht Arminia?

  1. textexter

    Wer mag schon ARMinia. Wer mag schon Bielefeld. Kein Kabarett-Beitrag, wo nicht der Kübel über der Metropole geschwungen wird….. Hat aber vielleicht mit dem Stadtteil Deppendorf zu tun.

  2. herostratos

    „In der Tat“, so würde Dr. Klenk sagen, war immer und ist weiterhin Bielefeld eines der unbeliebtesten Teams in der Liga…woran das wohl liegt??

  3. Wahl-Bielefelder

    Diese Schützenhilfe bringt allerdings so einigen Fans einen Herzinfarkt. Was passiert wohl, wenn Dortmund das nächste Spiel verliert und Leverkusen gewinnt? Dann sind es aufmal nur noch 2 Punkte. Krankenhäuser, haltet euch bereit!
    Man sollte sich nie überschätzen und meinen, Punkte verschenken zu können.

Kommentare sind geschlossen.