So langsam Indiansummert es am Teuto

Wenn man an der Uni entlang stadtauswärts mit Blickrichtung Teutoburger Wald fährt, gibt es Sekunden, die an den beginnenden Indian Summer in Maine und New England erinnern. Aber wirklich nur Sekunden. Denn das, was in Amerikas Nordosten bis hin zu flammendrot leuchtet, ist hier mangels Ahorndichte buntig gelbgrün. Auch schön anzusehen, aber eben nicht Indiansummerlich. Freuen wir uns an diesem Sonntag einfach über ab und zu blauen Himmel, 16 bis 18 Grad und einen leichten Wind.