„… entstellt in Bielefeld“


Aus: „Rätselhaftes Bielefeld“ im Magazin der NW

In der heutigen vorgezogenen Wochenendausgabe der NW porträtiert Paula Berg den in Herford geborenen Schriftsteller, ehemaligen „taz“-Kolumnisten und Sänger mit Heepener Abitur, Wiglaf Droste. 50 wird der „Ostwestfale an sich“ im Sommer und hat schon ein stattlich großes Werk vorzuweisen.

Wohl niemand schafft, beim Lesen seiner Texte – vor allem über Bielefeld und Ostwestfalen – erst zu schmunzel und dann in ein schallendes Lachen auszubrechen.: „Antlitz und Schlussstein der Welt: Bielefeld“.

Ein Gedanke zu „„… entstellt in Bielefeld“

Kommentare sind geschlossen.