Keine „liberalen“ Wirte in Bielefeld?

keine-liberalen-wirte-in-bi.jpg

Was sind die Rechtsaußen alle anderen Parteien grad überholenden Mövenpickler doch für tolle Hechte. Da hat der kleine spillrige Generalsekretär – Name tut nichts zur Sache, plappert eh nur nach, was Guido erlaubt – eine Seite auf den Webauftritt der Gelben gestellt:

„Essen bei liberalen Wirten“

eingestellt. Man gibt die Postleitzahl ein – hier Bielefeld – und was kommt? Kein einziger liberaler Wirt. Da kann man mal sehen, wie unliberal die Bielefelder Wirte sind. Oder einfach nur klar bei Kopf. Dabei hätte ich wetten können, daß sich da ein paar ganz bestimmte Namen finden ….. Das Mövenpick am Hauptbahnhof zum Beispiel. Dafür findet sich für die ehemalige Hauptstadt der Bewegung, München, ein „Markus Hirnschal“ im Verzeichnis.

2 Gedanken zu „Keine „liberalen“ Wirte in Bielefeld?

  1. HRH

    Unter „Berlin“ kommt ein Barbetrieb hoch, der sich „Blühende Landschaften“ nennt … ein Schelm …

  2. Ghostwriter

    Och, der Name ist Partei-Konzept?
    In 41379 Brüggen gibt es einen liberalen Wirt mit dem Namen „Brösel“.

Kommentare sind geschlossen.