Archiv für den Monat: Januar 2014

Karriere 2014

Falls es bisher noch nicht recht geklappt hat mit dem 9stelligen Jahreseinkommen und dem A-Promi-Status, dann kann euch in der Ravensberger Straße geholfen werden. Gehrt fix zur Karriereberatung!

 

Und wie ich gehört habe, gehören dort all-inclusive-Fernreisen mit abenteuerlichen Events durchaus zum Berufsbild.

Nachtleben

Hallo Ihr Lieben!

So ein sensationelles Bielefeld-Foto ist mir glaub ich noch nie untergekommen. Schön, wie bunt wir abends von oben aussehen, oder? Fotografiert hat Bernhard Fischer aus Wickede. Am 18. Januar hat er die Region mit seiner Cessna überflogen und meint: „Bielefeld bei Nacht, atemberaubend.“

Bild- und Textquelle: Facebook, NW, Gemeinschaftsseite über Bielefeld

Independent Blogger ist nur echt, wenn er einen Kackreiz auslöst, merkt euch das!!!!

Ich schreibe natürlich investigativen Journalsimus. Da können euch bei dem sonstigen seichten Zeugs hier schon mal die Ohren klingeln. Ich habe in diesem Blog schon vieles skandalöses aufdecken können. Da beneidet mich natürlich mancher und äfft mich unter meinem eigenen Namen nach. Aber das wird bald ein Ende haben, ihr Penner.

Ein wichtiger Hinweis zu gefälschten Beiträgen und Kommentaren von Independent Blogger

Dieletzten beiden Beiträge stammen nicht von Independent Blogger. Ich habe den Verdacht, dass Alzheimerriege dahinter steckt. Gemeinsam mit seinem Spießgesellen „Dougan.“

Dieser Kommentar von „Matze“ stammt natürlich schon von mir:

„Die alte Furunkel Altherrenriege veröffentlich auch nur noch Kommentare, die seinen “Werten” entsprechen. Schon erbärmlich, wirklich. Er lässt eben nichts auf seinen braunen Kumpanen Dougan kommen. Wird wirklich Zeit, dass dieser erbärmlich Blog dicht gemacht wird. Eine Schande, was hier passiert. Eine Schande für Bielefeld. Ein anonymer alter Frustrierter, ein unterbelichteter brauner Herforder und sonstige Clowns hinterlassen ein Bild, das dieser Stadt nicht würdig ist.“

Genauso, wie diese kritischen Kommentare, die von „Altherrenriege“ mal wieder brutal unterdrückt wurden.

 

 

„Dougan, merkst du eigentlich manchmal noch, was für eine Scheiße du hier erzählst???
Du kannst nix, du weißt nix und du hast in einem Leben noch NICHTS erreicht. Dass dieser Blog “asi” geworden ist, liegt zu einem Großteil an deiner braunen Suppe, die du hier austeilst. Diese Nachäfferei, dieses Kleinkarierte – da fällt einem echt wenig zu ein. Man vermisst hier niemanden, man wünscht sich nur, du wärst nicht hier. Und dass du nicht mal merkst, dass alle verbleibenden Leser hier insgeheim über dich lachen, das scheinst du nicht mitzubekommen.“

„Nachäfferei? Kleinkarierte? Ich bilde mir meine eigene Meinung auf der Basis der Eigenanalyse der zur Verfügung stehenden Informationen. Im Gegensatz zu Dir habe ich hier schon zig Artikel verfasst welche eine nicht unwesentliche Menge an positiver Resonanz auf sich zogen. Du scheinst einfach nur per Kommentare alles und jeden zu kritisieren die nicht Deine Meinung bestätigen oder erfüllen. Nenne mir Beispiele wo man über mich lacht oder wo ich “Scheiße” erzähle. Die Aussage daß ich nichts kann oder weiß kannst Du ohne Kenntnis meiner Person gar nicht beurteilen. Bevor man schimpft sollte man erstmal nachdenken. Nur mal so, gesagt und gemeint!“

Nicht überall, wo Independent Blogger draufsteht ist auch Independent Blogger drin

Welche Zecke hat sich da erdreistet meinen Account zu knacken und meinen guten Namen für Belanglosigkeiten zu missbrauchen? Das wird Folgen haben! Mit Haftstrafen nicht unter 12 Jahren wird bestraft, wer meinen Namen missbräuchlich benutzt.

Diese Beiträge stammen nicht von mir

http://bielefeld-blog.de/23.01.2014/hinweis-zu-gefaelschten-beitraegen-von-independent-blogger/

http://bielefeld-blog.de/20.01.2014/mitleidige-gruesse-gehen-heute-an/

http://bielefeld-blog.de/20.01.2014/2006-bielefeld-fragt-sich-was-will-uns-dieses-mobiel-plakat-sagen/

http://bielefeld-blog.de/17.01.2014/2011-batman-macht-camping-urlaub-in-bielefeld/

http://bielefeld-blog.de/09.01.2014/so-kann-man-seinen-muell-auch-entsorgen/

http://bielefeld-blog.de/08.01.2014/hera-wer/

2006: Bielefeld fragt sich „Was will uns dieses moBiel-Plakat sagen?“

Ein ungelöstes Rätsel in der 800-jährigen Geschichte der Stadt:

Welche Botschaft soll sich in unserem Hinterkopf verankern?
Zu welcher Erkenntnis sollen uns solche Plakate bringen?
Wen sollen Sie ansprechen und was sollen die Angesprochenen tun?
Welches Ziel verfolgt mobiel mit dieser Kampagne und wird dieses Ziel,
wenn es denn (außer Geld zu verbrennen) eins geben sollte, was aber
nicht erkennbar ist, mit derlei Plakatmotiven erreicht?
Die Altherrenriege vermutet: So stellt sich Klein-Fritzchen die Werbung vor.

800-120

Der ewig gestrige Demenzdarsteller „Altherrenriege“ wärmt alten Schrott auf

Offenbar tragen seine rheumatischen Kackstelzen Altherrenriege nicht mehr nach draußen, um seine langweiligen Fotos zu knipsen. Und Altenpflegerin Swetlana hat auch nicht immer Zeit ihn im Rollstuhl durch die Stadt zu schieben. So greift er, wie alle Opas in die Mottenkiste.

So werden auch noch die letzten beiden Leser der debile Schwulendarsteller „rainman“ und der schwachsinnige Neonazi-Darsteller „Dougan“ des Blogs dermaßen ultra-angeödet bis weit über die Kotzgrenze hinaus. Was zur erfreulichen Folge haben dürfte, dass hier gar keiner mehr liest. Dann kann der Debilenblog endlich geschlossen werden und kann kein schlechtes Licht mehr auf diese Stadt werfen.

So kann man seinen Müll auch entsorgen

In der Nacht von Samstag auf vergangenen Sonntag wurde die Polizei alarmiert, weil es auf einem Parkplatz eines Geschäfts brannte. Ein Zeuge zeigte den Polizisten zwei Brände in einem unübersichtlichen Bereich des Geländes.

Die Feuerwehr löschte die kleinen Brände. Bei näherer Inspektion der Brandstellen, bemerkten die Beamten, das ein Kühlschrank gesprengt wurde.

Durch die Explosion wurden die Teile des Kühlschranks über eine Fläche von vier mal 24 Metern verteilt. Es gab keine Verletzte. Weitere Ermittlungen ergaben, das der Kühlschrank mit einer Gaskartusche in die Luft gejagt wurde.

http://www.nw-news.de/owl/10095212_Kuehlschrank_in_Bielefeld_in_die_Luft_gesprengt.html

 

Hera … wer?

Unglaublich, aber wahr:
Für die neueste Straßenbahn-Linie-5-Propaganda wurde extra die
Bielefeld-Flüchterin Hera Lind als C-Promi von MoBiel wieder herangekarrt!
(Weil sie ja schon seit ewigen Zeiten in Salzburg/Österreich wohnt.) 

hera
(„Das letzte Aufgebot“ urteilen böse Zungen)

Frau Lind hat im WDR-Lokalzeit-Bericht auch noch einen Kommentar abgegeben,
wie gerne sie bei der „Foto-Aktion“ mitgemacht hat und dass sie auf dem Foto so strahlt, weil das „’ne tolle Sache ist“ …
Au wei au wei, die Gute.
(Bekanntlich wird sie ja nicht mal mehr in Talkshows reingelassen.)

Samstagseinkauf in neuer Sachlichkeit

Angemessen zurückhaltend passt sich der Bielefelder Wochenmarkt in das Ambiente des neu gestalteten Kesselbrink ein.

pdhimfri

Weiträumig gestaltet sich hier das besondere Einkaufserlebnis und es sind nicht zuletzt die fröhlich farbigen Akzente, die das Auge der Besucher erfreuen.

bud4