Mehrheit? Da lachen ja die Hühner

Ob es der allerletzte Versuch ist, dem arroganten „Heilsbringer“ noch einmal den Rücken zu stärken oder einfach die Dummheit, aus dapd-Material abzupinseln, erschließt sich bei der Titelseite der Sonntagsanzeigengazette des Westfalen-Blattes nicht. Wer simpel das Wochenende nutzte und Menschen, die mit universitärem Betrieb, Prüfungsordnungen und Voraussetzungen für „summa cum laude“ nicht vertraut sind (zwangsläufig die Mehrheit) erklärt, um was es letztlich überhaupt geht, erntet keinerlei Zustimmung für den Herrn ehemals Dr. Das wird „bei der Mehrheit“ ebenso sein, auch wenn die Umfragehengste das so hinbiegen wollten. Überhaupt: Hört einfach mal auf mit der dämlichen – bestellten – Umfragerei.

Der Kundusauftritt des Blenders und der Blenderin mit Kerner war wohl das i-Tüpfelchen auf der so sorgsam eingestielten Inszenierung, die wohl doch nicht sorgsam genug war. Was nützen die schönen Bayereuth-Bildchen einer Burda-Clique? Was nutzt Friede Springers dümmliches BILD-Getue? Wer möchte jemand als Kanzler haben, dem Fassade über alles geht, flottes Gehampel und Egomanie an der Tagesordung sind und Hirn ersetzen? Auch Elisabeth Mohns Liebling langer Jahre, „Überflieger“ und Erzgauner Thommy M., musste letztlich gehen, als die letzte Fassade abgebröckelt war und ein armseliges Würtstchen mit Größenwahn und gestörtem Verhältnis zur Wahrheit übrig blieb.

Schönen Sonntag noch!

PS. Wer die Homepage dieser „Lichtgestalt“ sucht, die momentan auf Facebook „die Massen mobilisiert“, findet sie hier: http://www.zuguttenberg.de/index.php

Wie hieß noch jener jugendliche Berufspolitiker fernab dem Alltag von Arbeit, Menschen und Realität? Ach ja. „Philip Mißfelder“. Da hatte der liebe Gott schon dafür gesorgt, dass der Name Programm wurde und jetzt Junggauner dieses Schlages (Motto: „Ich bin zwar nicht intelligent, nicht beliebt, aber ich habe Ellenbogen und mache Parteikarriere“) und alte, kernige „Recken“ den Facebook-Daumen für „Gefällt mir“ heben können.

2 Gedanken zu „Mehrheit? Da lachen ja die Hühner

Kommentare sind geschlossen.