Nichts los auf der Gass´

Schwere Zeiten für gedruckte Blätter. Da muß man schon den Heiligen Vater ganz nach vorne hieven. Mario Ermisch will bei ARMinia nicht, Glimmstengel Mario Basler will lieber Trainer bleiben. Paderborn muß sich auf seinem Airport auf weniger Air-Berlin-Flüge der jetzt von Hartmut „The Weiche“ Mehdorn administrierten Fluglinie einstellen. Um Gottschalk und sein angeblich vervierfachtes Gehalt (ca. 6 Mio. aus zwangsaquirierten GEZ-Geldern für einen Showopa?) gibts leichten Unmut und die Börsen rutschen tiefer. War noch was?

Ach ja. In der Metropole an der reißenden Lutter suchen sie „den schnellsten Tramper nach Griechenland“.

Und wir? Suchen den schnellstfallenden Reissack hoch oben im Norden, In Jöllenbeck.

… und ARMinia spielt am Samstag vor 6000 – 7000 gegen den SV Wehen.

2 Gedanken zu „Nichts los auf der Gass´

  1. Happydigger

    … In Belgien fallen Konzertbühnen um, der Israeli schießt zurück, Japan bebt wieder und strahlt weiter, es gibt ein paar Selbstmordattentate, Merkel macht weiter alles kaputt und Bielefeld sucht wieder ein „Gesicht der Stadt“.

    War sonst noch was?

  2. Dougan

    Ja, das Volk hungert und bezahlt den Papstbesuch. Was von seinem Essen übrig bleibt, wird verteilt an die Armen.

Kommentare sind geschlossen.