FDP schickt merkwürdige „Menschen“ in den Kommunalwahlkampf

 

Sicher, für eine kleine unbedeutende Partei wie die FDP ist es sehr schwer, für jeden der 33 Wahlbezirke in Bielefeld einen Kandidaten oder eine Kandidatin zu finden.

Mir drängt sich der Verdacht auf, dass die FDP deshalb auf künstliche Menschen zurück greifen mußte.

53487746d3131_WK_2_FDP_Seidenberg_150x200 5348650ec6cb3_WK_14_FDP_Kuehn_150x200 534868b5152ec_WK_18_FDP_Wahl-Schwentker_150x200 534865d103128_WK_15_FDP_Albanese_150x200 534860ed2c9fa_WK_9_FDP_Seifert_150x200 53486e7631ccd_WK_22_FDP_Kossiek_150x200 53486da625547_WK_30_FDP_Metzger_150x200 53486d503d571_WK_33_FDP_Bolte__jun.__150x200 53486cd680fe8_WK_32_FDP_Mielke_150x200 53486ae3ef36c_WK_27_FDP_Schlifter_150x200 5328bd81d5eb3_WK_7_FDP_Tewes_150x200

 

Fotoquelle FDP Bielefeld

15 Gedanken zu „FDP schickt merkwürdige „Menschen“ in den Kommunalwahlkampf

  1. background

    Schon fatal, wenn eine gleichmaßen machtgeile wie unsympathische Partei in Bielefeld keine 33 Mitglieder mehr hat und sich aus dunklen Kanälen Untote einkaufen muß.
    Besonders abstoßend: die Perücken made in China.

  2. marianne Artikelautor

    Soeren, dein Kommentar ist leider verloren gegangen. Dafür kannst jetzt hoffentlich die Gruselbilder betrachten.

  3. wolfspups

    Proktologen schießen so ähnliche Fotos gerne während einer Darmspiegelung. Trotzdem SCHÖNE OSTERN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  4. mimi

    Wer keine Argumente hat stürtzt sich auf Äußerlichkeiten. Sowas nennt man Manipulation.
    Wo sind wir hier? Im Kindergarten?

  5. rainman

    Diese Truppe sieht aus, wie die Darsteller eine neuen TV-Comedy-Serie.
    Noch dümmlicher, noch überflüssiger, noch schneller weg vom Fenster.

  6. Jan Maik Schlifter

    Liebe Autorin dieses Beitrages,

    wenn ich morgens in der Zeitung die Kandidaten aller Parteien eines Wahlkreises ansehe, dann sind das nach meinem Dafürhalten ganz normale Menschen, die im wahrsten Sinne des Wortes für die Demokratie Gesicht zeigen und dabei riskieren, dass sie so profund analysiert werden, wie Sie das hier getan haben. Ihr offenbar stark ästhetischer Zugang zur Politk in allen Ehren, aber zur Kommunalwahl darf man, so denke ich, keine Fotomodels erwarten, und das hat, wenn ich es recht überblicke, auch keine Partei durchgängig zu bieten. Im Übrigen, was halten Sie davon, einmal ein Foto von sich und von ein paar Freunden und Bekannten hier zu präsentieren, damit der Kontrast zwischen Ihnen und den hier ausgewählten Kandidatenfotos hinsichtlich Attraktivität, vermeintlicher Dümmlichkeit und Normalität noch ein wenig stärker herausgearbeitet werden kann? Gerne kommentiere ich dann auch ihre Fotos.

    Mit besten Grüßen, Jan Maik Schlifter, OB-Kandidat

    PS: Vielen Dank für die Blumen in Ihrem Beitrag zur OB-Wahl. Wenn der Wähler aber wirklich nach äußerlicher Attraktivität entscheidet, vielleicht wäre das dann ja auch eine Chance für Sie? Sie sehen, ich bin schon so gespannt auf Ihre Fotos…

  7. background

    Wenn Marianne hier ihr eigenes Foto einstellte, Herr Schlifter, wären Sie so geblendet von ihrer Schönheit, dass Sie bei der OB-Wahl mit einem Blinden-Bonus punkten könnten.
    Sympathischer würde Sie das allerdings nicht machen.
    Mein Tipp. Kandidatur schleunigst zurück ziehen.

  8. rainman

    Ja, wirklich, marianne!!!
    Du tust dem OB Kandidaten der FDP Unrecht, wenn du ihn allein auf seine Häßlichkeit reduzierst.
    Über dieses tapfere Männlein, das nicht nur den Mut hat in uns allen im gesamten Stadtgebiet Übelkeit beim Anblick seines „Gesichts“ zu erzeugen, sondern das uns auch durch seinen Kommentar hier zeigt, dass er absolut in der richtigen Partei ist, ließe sich doch noch mehr sagen.
    Kommentiere doch bitte auch die Perlen der Dummheit und der Leere, die er hier abgelassen hat.
    Oder vielleicht tust du es lieber doch nicht, marianne. Du hast bessere und interessantere Themen zu bieten, ich weiß es.

  9. mimi

    Ich habe ja schon geschrieben, dass ich es nicht ok finde, den FDP-Mann vorzuwerfen, dass er aussieht, wie der Vollspasti in einem ganz schlecht programmierten Fantasy-Spiel.
    Der Arme kann ja nichts dazu.
    Dass der Mann hier aber selbst nichts als vollfettes Politikergesülze postet und nun seinerseits über Mariannes Aussehen herziehen will zeugt meiner Meinung nach von extrem gesistiger Kleinheit.

    Der Kandidat sollte sich Möllemann zum Vorbild nehmen. Günstige Fallschirme gibts bei ebay.

  10. wolfspups

    @ „JMSchlifter“ glaubst du wirklich, daß wir nicht merken, von wem das Posting stammt?
    Dieser larmoyante Ton, diese Unfähigkeit eine EIGENE Idee zu formulieren; das ist deine Handschrift IB.
    Mich täuschst du nicht. Auch wenn du zur Tarnung diesmal die vielen Links, die auf deine Untaten in der Vergangenheit hinweisen, weg gelassen hast.

    1. soeren.cz

      Schade, dass mein erster beitrag hier verloren gegangen ist. ich hab hier bei mir auch noch mal gesucht. 2 tage lang. war ja eh ostern. leider nix gefunden – nur eier…

      ok egal – scheiß auf den beitrag. war nicht wirklich sachlich geschrieben 😀

      zum beitrag des „ob-kandidaten“

      mal abgesehen davon, daß ein „0b-kandidat“ von der fdp ohnehin schon ein witz ist…

      eigentlich ganz gut geschrieben. kein schimpfwort. keine beleidigung. keine provokation.

      von diesem „ib“ kann das also kaum stammen 🙂

      aber wenn doch: wie sieht es dann rechtlich aus, wenn derjenige erfährt, was oder daß überhaupt buchstäblich in seinem namen hier geschrieben wird?

      deshalb glaube ich auch nicht an ein fake. das wird schon alles seine richtigkeit haben hier.
      oder?

  11. marianne Artikelautor

    @soeren
    ja, Schade, dass dein Kommentar durch eine…* Hüstel*…ungeschickte Handlung von mir auf Nimmerwiedersehen verschwand.

    Dein Kommentar ist zwar an wolfspups gerichtet, aber ich teile deine Meinung.
    Der Kommentar, der mit Jan Maik Schlifter unterzeichnet ist, ist kein Fake.
    Mit dem noch relativ jungen Arbeitsfeld Internetrecht kenne ich mich nicht wirklich aus. Deshalb kann ich dazu nichts sagen. Aber vielleicht fühlt sich ja jemand dazu berufen, uns aufzuklären. 🙂

  12. empört

    Also
    1. Schönheit liegt im Auge des Betrachters (ich find sie aber auch nicht schön)
    2. Sehen die Kandidaten der anderen Parteien nicht besser aus
    3. In Wirklichkeit geht es hier doch nur um Politische Meinungsmache gegen die FDP
    4. Auch eine, prozentual gesehen kleine Partei hat in einer Stadt mit knapp 350.000 Einwohnern eine beachtliche Zahl an Unterstützern, somit muss die FDP keine Politiker „einkaufen“
    5. Es kommt in der Politik auf Inhalte an. Sich auf äußerlichkeiten zu stürzen ist genauso hinfällig wie nach Geschlecht, sexuelle Orientierung oder Kleidung zu entscheiden
    Viele Grüße
    ein empörter, politikinteressierter 16-Jähriger

  13. mimi

    o, wie entzückend naiv so ein empörter 16jähriger doch sein kan.

    Voll süß!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Kommentare sind geschlossen.