Nun ist auch er weg.

Nach dem am 29.04.2011, siehe Link, seine Frau verstarb, ist nun am heutigen Mittwoch Marcel Reich-Raniki selbst gestorben. Er starb im Alter von 93 Jahren in Frankfurt/Main. Das twitterte der Herausgeber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, Frank Schirrmacher. Noch vor 2 Stunden habe er ihn besucht. Reich-Ranicki, der aus einer deutsch-polnischen Familie stammte und als Jude in Berlin aufwuchs, hatte das Warschauer Ghetto überlebt. 1958 kehrte er nach Deutschland zurück. Im März 2013 hatte Reich-Ranicki, der in Frankfurt lebte, seine Krebserkrankung öffentlich gemacht.