Einblick in ein Buchregal

170308_shiftn.jpg

Gehts Ihnen auch so? Egal, ob man nach Jöllenbeck, Heepen, Senne, Johannisberg, Quelle oder in andere Ortsteile dieser gewaltigen Metropole kommt – immer gilt ein Blick dem/den Buchregal/regalen. Falls sowas überhaupt da ist. Der Ausschnitt, den Sie hier sehen, ist nur ein winziger bei uns. Allerdings kaufen und lesen wir Bücher nicht, weil es a) schmückende Meterware scheinintellektuellen Anstrichs ist, b) man sich die Bestsellerliste des SPIEGEL rauflesen muß oder c) man das einfach gelesen“ haben muß. Nein, nein. Bei uns halten die Bücher die Wände warm :-)))

2 Gedanken zu „Einblick in ein Buchregal

  1. lutz

    Wie? Das ist nur ein winziger Ausschnitt bei Ihnen?! Boach, toll!!! Ich kenne ein Buch, das trägt den Titel: „Der erste Blick in den Spiegel ist oft der Beginn einer lebenslangen Romanze!“

Kommentare sind geschlossen.