Die Spirale

Der gedruckte Boulevard hat mal wieder eine ganz heiße Kiste. Erst gibt es Pressemeldungen der „Gewerkschaft der Polizei“:

„Polizei-Einsatz beim Fußball kostet 115 Millionen. (Und die Überstunden der „armen Kollegen“ stapeln sich bis ins Unendliche).

„Brandserie in der Bielefelder Altstadt“ (Paris und Berlin wären „froh“, es wären „nur“ Müllcontainer)

„Kaufleute planen privaten Sicherheitsdienst“ (Ach, wer ist noch mal Fan dieser Dienste?)

Alles in Allem: Futter für den Bolulevard. Viele Bilder mit betroffenen Gesichtern im Einsatz. Bürger, die in Todesangast aus der Altstadt flüchten werden sicher noch folgen.

Der Mann, den die Polizei der Stadt in U-Haft nahm, saß noch, als es wieder brannte…

Da müssen jetzt einfach privater Wachdienst mit kräftigen breitschultrigen Männern, MG im Anschlag und gepanzerte Fahrzeuge her. So wie um den Hauptbahnhof herum. Die Lage verlangt das. Gell, Herr B. und Herr C.? Spiralen haben die verdammte Eigenschaft, sich immer weiter aufzuschaukeln, wenn der Boulevard aus Sensationsgier und nicht der Berichterstattungspflicht der Presse wegen immer noch eins draufsetzt.

2 Gedanken zu „Die Spirale

Kommentare sind geschlossen.