Die Machenschaften des Indipendent Blogger

Interessant, daß der Herr Indipendent Blogger offenkundig nichts besseres zu tun hat als Dialoge mit Adfire nochmals zu wiederholen, unter dem Deckmantel eines neuen Artikels. Dieser Indipendent Blogger predigt Medienmacht und Meinungsfreiheit und zensiert Kommentare die ihm nicht passen. Zweckentfremdet habe ich gar nichts, es ging nur um eine Plattform für Meinungsaustausch und Kritik über jenes Callcenter.

Mich als Rechtsradikalen aufgrund meiner vielfältigen Bloggertätigkeit zu bezeichnen ist infam. Genauso könnte man den Herrn I.B. als „Hippie“, „Kommunisten“ oder „Anarchisten“ oder schlichtweg „Blogfreak“ nennen.

Wenn diese Unverschämtheiten nicht aufhören und die Facebookseite von ihm nicht geschlossen wird, so behalte ich mir rechtliche Schritte vor.

Zur Sicherheit, um der Löschung zuvor zu kommen:

Beitrag des Users HRH, eingereicht am 17.01.2013 um 12:15:

„Weshalb wurde mein ausführlicher und konstruktiver Kommentar zu dieser “Diskussion” vor der Freischaltung gelöscht, Herr Independent Blogger?“

4 Gedanken zu „Die Machenschaften des Indipendent Blogger

  1. H-R-H

    Es macht irgendwie den Eindruck, als würde der Mensch, der sich hier Independent Blogger nennt, versuchen, mit einer kleinen Privatkampagne die Schließung der Stadtblogs zu hintertreiben. (Vielleicht sieht er darin unerwünschte Konkurrenz zu möglichen eigenen Ambitionen und Plänen?)

  2. Wobben

    Ach ist das herrlich. Leute, Städte-Blogs sind tot! Und hier streiten sich zwei, die das noch nicht gemerkt haben. Wen interessiert das Gekasper hier? Außer für HRH und die anderen Degenerierten ist das hier nicht mal halb so spannend wie Fußpilz.
    Achja lieber Dougan. Wenn du schon rechtliche Schritte andeutest, dann solltest du mal ans Finanz- und Arbeitsamt denken. Wegen Glashaus und so.
    Mal sehen lieber Dougan, ob du, wie du selbst bemängelst, diesen Kommentar freischaltest. Zur Not mach ich auch gerne ein größeres Fass auf.

    1. Dougan Artikelautor

      🙂

      Soll ich jetzt Angst bekommen, wenn mein Gewissen rein ist? Meine Page ist rein privat und dient nicht zu kommerziellen Zwecken. Auch ich kenne die Regeln. Wer sind Sie denn Herr Wobben, daß Sie sich auf die Seite des Herrn I.B. schlagen, obzwar jeder sein Treiben beobachten kann und Sie mich so angreifen? Und per Du bin ich nur mit Bekannten.

Kommentare sind geschlossen.