Arminia und Hooligans?

Am nächsten Samstag spielt unsere Arminia zu Hause gegen Preußen Münster. Der DFB hatte die Idee, diese Partie als Spiel mit der höchsten Risikostufe einzuteilen. Die Folgen sind 500 Beamte der Polizei in und um Bielefeld.

Vor und nach dem Spiel herrscht in einigen Zügen, welche von Münster nach Bielefeld fahren, ein Glasflaschenverbot. Desweiteren erklärte Arminia Bielefeld, dass ein Pyrotechnikverbot bestehe.

In der Schüco-Arena werden ein Richter und Staatsanwalt anwesend sein, so daß man eventuelle Randalierer sofort in einem Schnellverfahren verurteilen kann.

Meine Verwunderung zum Ausdruck bringend stelle ich die Frage ob der DFB nicht ein wenig übertreibt. Münster und Bielefeld sind weder Cottbus noch Dresden oder Köln. Es freut natürlich, daß so vor dem Hintergrund der letzten Ereignisse bei anderen Vereinen vorbeugende Tätigkeiten gemacht werden, doch bin ich überzeugt, daß wir Arminenfans und auch die aus Münster keine Randalierer oder Pöbler und Schläger sind, und dieses Game ebenso friedlich über die Bühne gehen wird, wie alle anderen bisher auch.

Unbestritten bleibt jedoch, daß man Samstag in und um Bielefeld vorsichtig sein soll, in welchem Zusammenhang auch immer.