Enn Dabbeljuh jetzt mit Nuhsruhm!

Bräking Nuhs: Im neuen westfälischen Nachrichtenzimmer steht der Nachrichtenschreibtisch
und der heißt jetzt Nuhsdesk im Nuhsruhm!

Denn: „Ein modernes Medienunternehmen wie die NW muss (…) Orientierung und Lebenshilfe bieten.“
sagt Chefredakteur Thomas Seim.

http://www.nw-news.de/owl/5299165_Ministerpraesidentin_Kraft_besucht_die_NW.html

3 Gedanken zu „Enn Dabbeljuh jetzt mit Nuhsruhm!

  1. epsilon

    Da bin ich mal gespannt auf die Nuhs aus dem Nuhsruhm.

    Dann werden wir brandaktuell informiert, wenn Pit ne Fahrradtour macht.

  2. textexter

    Brüder Grimm an der Niedernstraße

    🙂 Hihi. Es ist schon sensationell, was das Hasenblatt da veranstaltet. Schön auch die „Anzeigenseite“ mit dem Blick auf 275 qm Mittelpunkt der Welt. Ob die Süßen an der Niedernstraße jemals in ihrem Leben den „Nachrichtenraum“ der FAZ, Stuttgarter Zeitung, WAZ oder SZ von innnen gesehen haben? Wie sagte doch Chefredaktor S.: „Wir wollen zur Nachrichten – und Geschichten-agentur in Ostwestfalen-Lippe werden“. Dann macht weiter große Bogen um die Hundekacke im Westen, die Kommentare zu einem stadtbekannten Callcenter, wirklichen Hintergründe zur ARMinia, usw. Das wahre Leben spielt sich in Euren 275qm – Räumchen zukünftig ebenso wenig – jetzt vernetzt – ab wie bisher. Was aber auffällt: Selbst der letzte Kiosk im tiefsten Ostwestfalen-Lipperaum von Warburg wird jetzt in die Anzeigenseiten „geprügelt“.

  3. herostratos

    Orientierung & Lebenshilfe woll’n se jetzt geben? Neue Rubrik: „Fragen Sie Herrn S.“ ???
    Die Welt erklärt von Stadtschreibern in 3 Zeilen – das wird nix…die können sich doch nicht mal selbst helfen…!

Kommentare sind geschlossen.