Ob Plagiate erblich sind?

Der nächste Plagiatsskandal steht vor der Tür. Nachdem die Universität Bayreuth Karl-Theodor zu Guttenberg den Doktortitel aberkannt hatte, verliert nun auch die Tochter von Edmund Stoiber (CSU) ihren Doktortitel.

Laut dem „VroniPlag Wiki“ soll die Tochter des ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten in ihrer Dissertation „fast durchgängiges, wortwörtliches Plagiat von knapp 40 Seiten“, beinhalten.

Das ist ja wirklich noch schlimmer als bei „Gutti“ oder Koch-Mehrin.

Interessant ist, daß bisher nur Konservative und Liberale unter den Sündern sind. Niemand von Rot-Rot-Grün.

http://www.gmx.net/themen/nachrichten/deutschland/367lmkg-stoiber-tochter-doktortitel-weg

3 Gedanken zu „Ob Plagiate erblich sind?

  1. textexter

    SchwarzGelb haben die Suche grade erst begonnen. Bisher hielt sie ihre Unfehlbarkeit und das „Elitäre“ davon ab.

  2. Reno Vegan

    Koch-Mehrin ist weg!

    Wird sie uns als optische Wiedergutmachung demnächst im Playboy beglücken?

    Die Kompetenz dazu sieht man ihr an.
    Und mit irgend etwas muss sie ja auch ihre Diäten und sonstigen Zuwendungen aufstocken …

Kommentare sind geschlossen.