SCHUTZRÄUME / מקלטים

SCHUTZRÄUME / מקלטים

Vom 3. bis zum 25. September zeigen die Fotografinnen Dana Ariel aus Israel und Cathleen Falckenhayn aus Deutschland im Rahmen der Ausstellung SCHUTZRÄUME in der Galerie 61 ihre Arbeiten zur ehemaligen deutsch deutschen Grenze und zu Luftschutzbunkern in Israel.

Eröffnung: Freitag, 03.09.10 um 20:00 h
Künstlergespräch: Freitag, 25.09.10, 15:00 h
Sonderöffnungszeiten: Do + Fr 10 – 19 h; Sa 12 – 16 h

schir – art concepts initiiert kulturelle Austauschprojekte zwischen Deutschland und Israel. In diesem Projekt gibt schir in Kooperation mit der Galerie 61 und der DIG Bielefeld zwei talentierten Nachwuchskünstlerinnen Gelegenheit in einen Dialog zum Themenbereich soziale Räume und Grenzerfahrungen zu treten. Es werden neue Sichtweisen auf das jeweils andere Land ermöglicht und Reflexionen über den eigenen Kontext angeregt. Neben einer Eröffnung und einem Katalog finden Künstlergespräche und Führungen in der Galerie statt um der interessierten Öffentlichkeit die sozialen und ästhetischen Impulse der Ausstellung näher zu bringen.

Dana Ariel, ehemalige Studentin der renommierten Bezalel Academy of Arts and Design in Jerusalem, erforscht in ihrer Serie „Border“ den geographischen und sozialen Grenzbereich der ehemaligen deutsch deutschen Grenze. Die Grenzsteine stehen in ihren Fotografien nicht im Mittelpunkt, sondern werden erst auf den zweiten Blick wahrgenommen. Der Wanderweg zwischen den Grenzsteinen, eingebettet in einen teils nebeligen Wald, wird zu einem Zwischenraum, der eine eigene Dynamik entwickelt.

Cathleen Falckenhayn studiert im Fachbereich Gestaltung der FH Bielefeld Fotografie. Im Frühjahr 2010 verbrachte sie einige Monate in Jerusalem und beschäftigt sich in ihrer neuen Fotoserie mit Schutzräumen in Israel. Dies sind abschließbare Sicherheitsbereichen innerhalb von Gebäuden, die dem Schutz der Zivilbevölkerung im Kriegsfall dienen. Oft werden diese Räume zu normalem Wohnraum umfunktioniert und erhalten so ein überraschendes Eigenleben als Fitnessraum oder Gästezimmer.

Gemeinsam eröffnen die Arbeiten interessante Perspektiven auf Fragen zu sozialem Charakter und Wandel von Räumen. Sie setzen ihren Fokus auf Grenzbereiche des sozialen Raumes und zeigen Ambivalenzen und unvorhergesehene Entwicklungen auf, die zum Blick hinter gängiges schwarz-weiß Denken einladen. Die Arbeiten verbinden Gegenwart und Geschichte der Länder miteinander und bieten dem Betrachter genügend Raum eine persönliche Beziehung zu den Bildern herzustellen.

galerie 61
Neustädter Straße 10
33602 Bielefeld

www.schir.net
www.galerie61.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines und Sonstiges abgelegt am von .

Über galerie61

Die galerie 61 in der Neustädter Straße 10 in Bielefeld wurde im August 2000 als öffentliche Plattform des gemeinützigen Vereins Block 1 initiiert und zeigt seitdem in acht bis zehn Ausstellungen pro Jahr zeitgenössische Positionen junger Künstlerinnen und Künstler.

2 Gedanken zu „SCHUTZRÄUME / מקלטים

  1. Peter Mahlmann

    Schon ein flüchtiger Blick auf die abgebildete, kunstvoll arrangierte Fotografie der Pritsche zeigt die ganze Tiefe der weiträumig gestaffelten, höchst doppeldeutigen Ästhetik mit transzendentem Anspruch. Wegweisend.

Kommentare sind geschlossen.