Netto?

Vor zwei Jahren hat Netto die Filialen des Discounters Plus übernommen, zusammen mit den Angestellten, in deren Arbeitsverträgen ein höheres Gehalt festgeschrieben war. „Wir kündigen euch nicht“, hat laut O. ein Vorgesetzter zu ihr gesagt. „Wir kriegen euch auf andere Weise raus.“ Mobbing sei für diese MitarbeiterInnen tägliche Erfahrung.

Dieser Satz über den Discounter, der zur Edeka-Gruppe („Wir lieben Lebensmittel“) gehört, findet sich in einer Reportage der „taz“ unter dem Titel „Mehr Psycho vom Netto“. Da fallen mir doch spontan eine ganze Reihe von hiesigen Unternehmen ein, die diese „ehrenvolle Liste“ glänzend zieren würden. Der Druck auf bestimmte Personen, die „das Sagen“ haben oder zumindest an der unteren Skala ein paar Sätze „bestimmen“ dürfen, führt wohl dazu, daß George Orwells „Animal-Farm“ erschütternde Realität geworden ist:

Nach anfänglichen Erfolgen und beginnendem Wohlstand übernehmen die Schweine immer mehr die Führung und errichten schließlich eine Gewaltherrschaft, die schlimmer ist als diejenige, welche die Tiere abschütteln wollten.