Metropolenpolitik: Sinn- und Verstandlos

Da soll der Kesselbrink, jener ebenso hässliche wie prägende zentrale Platz der Metropole umgebaut werden. Na gut. Die Marktleute sollen dafür auf den Neumarkt ziehen. Da wird aber ebenfalls rumort, weil die Stadt für viel Geld dem Besitzer das heruntergekommene Amerikahaus umbaut und dann als „Tempel der Weisheit“ nutzt. Na gut.

Aber Martktstände zwischen Bauwagen? Kann man nicht einfach warten, bis Amerikahaus und Neumarkt fertig sind und dann den Kesselbrink aufhübschen?
Irgendwie hat Lokalpolitik in dieser größten Stadt zwischen Hannover und Hamm etwas von der kommenden Drittklassigkeit des ehemaligen „Vorzeigefußballclubs“ ARMinia: Sinn-und Verstandlos.

2 Gedanken zu „Metropolenpolitik: Sinn- und Verstandlos

  1. Dennis

    Ich ärgere mich auch sehr. Wohne direkt am Neumarkt und irgendwie weiss kein Mensch bescheid wie es hier weitergehen soll. Die Tiefgarage unterm Neumarkt wird saniert und Infos werden keine gegeben. Frage mich wo die Leute parken sollen in Zukunft? Kesselbrink wird umgebaut, Neumarkt ist Tabu weil Fußgängerzone?

    Ich bin leidenschaftlicher Städter und Stolz so Zentral zu wohnen. Aber an meinen Neumarkt, der genau an meiner Fensterfront liegt, tut sich nichts.

    Bin gespannt ob es nicht allzuviel Chaos geben wird bzgl. des Wochenmarktes.

    Und das seit 2 Jahren lehrstehende Objekt unter mir ( Ehemals Bettenstudio ) könnte auch mal einen neuen Besitzer vertragen. Musste das mal loswerden 🙂

  2. Michael

    Genau! Die Planer sind leider genau so drittklassig wie Arminia. Woher nimmmt der Baudezernent eigentlich seine Befähigung uns Bürger täglich diesen Mist vorzusetzen? Abwählen! Es zählt nur noch EU-Fördertopf, Bund-Fördermittel etc. Wenn es dann was gibt, wird gebaut, aber leider am Bürger vorbei. Wieso hängt Bielefeld eigentlich so am Kesselbrink? Statt die Stadt als Ganzes zu sehen, werden so einzelne Flecken entstehen bzw. renoviert. Denn vom dann hoffentlich schönen Kesselbrink fehlt eine SCHÖNE Anbindung zur Fussgängerzone.
    @Neumarkt: Hier hat der Bürger/Anwohner keine Rechte mehr.

Kommentare sind geschlossen.