Hera … wer?

Unglaublich, aber wahr:
Für die neueste Straßenbahn-Linie-5-Propaganda wurde extra die
Bielefeld-Flüchterin Hera Lind als C-Promi von MoBiel wieder herangekarrt!
(Weil sie ja schon seit ewigen Zeiten in Salzburg/Österreich wohnt.) 

hera
(„Das letzte Aufgebot“ urteilen böse Zungen)

Frau Lind hat im WDR-Lokalzeit-Bericht auch noch einen Kommentar abgegeben,
wie gerne sie bei der „Foto-Aktion“ mitgemacht hat und dass sie auf dem Foto so strahlt, weil das „’ne tolle Sache ist“ …
Au wei au wei, die Gute.
(Bekanntlich wird sie ja nicht mal mehr in Talkshows reingelassen.)

4 Gedanken zu „Hera … wer?

  1. rainman

    Hera wer? Hera Clausen natürlich! Hast du nicht bemerkt, dass das der OB mit Perücke ist?

    Der Kommunalwahlkampf hat begonnen!

  2. soeren.cz

    who the f*#! is…?
    Toll. Eine Straßenbahn mit Bielefelder „Promis“…MUß man die kennen?
    und davon ab wird man von denen wohl kaum jemanden mal mit der Stadtbahn fahren sehen.
    Wieso läßt man nicht mal die Mensch zu Wort kommen, die es wirklich betrifft? z.B. Sennestädter? Muß es immer „Prominenz“ sein?

  3. background

    Niemals will ich Sennestädter auf der neuen Linie 5 sehen!

    Und zu Wort kommen sollen sie schon gar nicht!

    Auf der Linie 5 sollen nur Heepener/innen zu sehen sein. Denn die „betrifft „es wirklich.
    Und es sollen nur solche abgebildet werden, die MIR gefallen.

    OB Pit fährt ja eher Bollerwagen. Da paßt sein Gesicht auch gut hin.
    Hera Sonstwas sollte mit ihrem Gesicht eher die Kleinfahrzeuge der ambulanten Altenpflege schmücken. Da paßt sie hin, wie ich finde.

Kommentare sind geschlossen.