Ostersamstag in der Banlieue

 

Friedvolle Idylle, kein Gedränge, reichlich Platz für alle.

 

5 Gedanken zu „Ostersamstag in der Banlieue

  1. Bergziege

    @ Zuständiger: das müsste der Neumarkt sein. Tote Hose dort, find ich.

  2. bauschlau

    Ach nein, die Ecke ist doch jetzt städtebaulich (oder wie man sagt) belebt, dadurch dass die Stadtbücherei an diese unattraktive Lage umziehen musste. Nur was jetzt mit der alten Spasskasse machen, in der zuletzt seit Jahrzehnten eben diese Stadtbücherei residierte? Das Karussell um noch ein überflüssiges Einkaufszentrum dreht sich gerade und erinnert an die grotesken Abläufe seinerzeit als ausgekungelt wurde, wer das schönst Wellblechbudenkino bauen dürfe.

  3. J.M.

    Die spärlichen Öffnungszeiten der abgeschobenen Stadtbibliothek bewirken, dass jeden Tag solche menschenleeren Fotos vom Neumarkt gemacht werden können.

Kommentare sind geschlossen.