7 Gedanken zu „Verboten

  1. Observer

    Aha! Die Schweineecke Ihrer Stammvideothek (vulg.: Pornofilm-Abteilung) … „In Ihrem eigenen Interesse: Kontrollieren Sie die erhaltenen Filme sofort auf Ihre Richtigkeit!“ Sonst sehen Sie möglicherweise zuhause nicht das, worauf es Ihnen (an)kommt und das wäre doch rausgeschmissenes Geld …

  2. blitzmerker

    Richtig erkannt, aber eigentlich ging es mir um die sprachliche und piktographische Ausgestaltung.

  3. Hassu Hendi

    Woher sollen die osteuropäischen Hilfskräfte auch wissen, wie man die Beschilderung richtig macht?

  4. alfons

    Vielleicht ist der Text so gemeint wie geschrieben?

    @“sehr interessierter“, bitte übersetz mal.

Kommentare sind geschlossen.