5 Gedanken zu „Was will uns Herr Rees eigentlich sagen?

  1. ulrich deppendorf

    Wenn jemand so steifrückig und aufrecht auf dem Rad sitzt, wie Herr Rees, kann er keine nenneswerte Geschwindigkeit erreichen und folglich nicht mit seiner Energie die Stadtbahn antreiben.

    Herr Rees tritt hier überdies mit dem Mittelfuß in die Pedale, was darauf hindeutet, dass der Sattel für ihn zu niedrig eingestellt ist. Das wiederum läßt darauf schließen, dass Herr Rees dieses Rad wohl eher selten benutzt. Den diese Fußstellung führt – gerade in seinem Alter – schnell zu Knieproblemen.

    Als altes ADFC-Mitglied habe ich einen Blick dafür. 🙂

  2. rainman

    Er will uns wahrscheinlich sagen, dass seine Partei, die Grünen für viel Geld einen Marketing-Fuzzi bestellt hat, der genau weiß, was die WählerInnen-Klientel des Herrn Rees sehen wünscht.

    Oberstudienräte und ähnliches Gesocks, die gerne Grün wählen, sollen nun honorieren, dass Herr Rees jeden Scheiß mitmacht, um gewählt zu werden.

  3. Altherrenriege

    Er will uns nix sagen, ist aber stolz darauf. dass die Bielefelder GRÜNEN jetzt auch ein Lastenfahrrad haben, dass dazu noch viiiel länger ist, als das Lastenfahrrad, dass Bielefelder LINKE schon im letzten Wahlkampf auf der Straße hatte! (Wer hat’s also erfunden?)

  4. mimi

    @Altherrenriege

    (die Schweizer.)
    Es wundert mich nicht, dass die Grünen Plagiatoren sind. Eigene Ideen haben die schon lange nicht mehr. ABER:
    auf die Länge kommt es nicht an, sondern auf die Qualität. Frag deswegen doch mal die Altdamenriege.
    Die kennt sich aus!

  5. wolfspups

    Ich kann euch verraten, was uns Herr Rees sagen will. Weil ich es nämlich weiß.
    Er will uns sagen:

    Als Grüner lege ich besonderen Wert auf Nachhaltigkeit. Deshalb verwende ich das Wort mindestens in jedem 3. Satz. Und wie alle Grünen verwechsele ich auch gerne mal Nachhaltigkeit mit Langlebigkeit und sage deshalb: schaut auf meinen sexy blauen Hut. Er zeichnet sich durch Nachhaltigkeit aus. Er wurde ökologisch schonend aus den Legosteinen meiner Enkel hergestellt. Und gefärbt mit der blauen Bielefelder Leinpflanze. Regionaler gehts nicht. Und wenn ich demnächst ins GRÜNE Gras beißen werde, dann kann der Hut in Legosteine zurüch recycelt werden. Oder meine Ur-Ur-Ur-enkel können ihn auch noch tragen. So nachhaltig ist er.
    Aber das Beste: Die Frauen sind hinter mir her, wie bekloppt, seit ich diesen sexy Hut trage.

    Deshalb radle ich schneller als die Stadtbahn davon. Vor den Frauen. …

Kommentare sind geschlossen.